• Vertrauen. Erfahren. Handschlagqualität.
  • Über 20 Jahre fundierte Erfahrung.
  • Experten Beratung.
  • Kostenloser Support.
  • B2B Kauf auf Rechnung.
  • Gratis Versand ab 100 € Bestellwert.

RFID Chips & RFID Karten

  • Produkt-
    sortiment
  • Ratgeber
  1. Listenpreis: 6,94 €
    5,87 € 5,87 €
    • - 15 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 2016 Stk. sofort
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 84 Stk. sofort
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 542 Stk. sofort
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 60 Stk. sofort
    zum Produkt
    • - 11 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 10 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 11 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 10 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    Lieferzeit: 100 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 89 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    Lieferzeit: 100 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 500 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 100 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 74 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 29 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 34 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 89 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 97 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 97 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 92 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 97 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 72 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 76 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 89 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 88 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 95 Stk. sofort
    zum Produkt

RATGEBER


RFID Chip und RFID Karten für Privat- und Gewerbekunden

Im Bereich der Sicherheitstechnik, sind die RFID Karten und RFID Chips das Bindeglied zwischen den Nutzern und einem Sicherheitsgerät wie beispielsweise einer Zutrittskontrolle (z.B. Drehkreuz Bürokomplex) oder einem elektronischen Türschloss (z.B. Hotelzimmer). Die RFID Karten und Chips ermöglichen somit die Kommunikation zwischen Nutzer und Sicherheitsgerät.

Diese Art der Kommunikation über RFID (Radio Frequency Indentification / auf Deutsch „Radio Frequenz Identifikation“) ist, wie der Namen schon sagt, notwendig, damit die Person sich an der Zutrittskontrolle als berechtigte Person für den sicheren Zugang identifizieren kann. Die RFID Transponder sind meistens in Form eines Chips innerhalb einer RFID Karte (siehe Abbildung 1) sowie RFID Chip (siehe Abbildung 2) untergebracht und können mit unterschiedlichen RFID Standards ausgestattet sein. Zu den am weitverbreitetsten und relevantesten RFID Standards für die Sicherheitstechnik gehören: Mifare Classic, Mifare Plus, Mifare DESFire EV1/EV2 sowie LEGIC prime/advant und HID 200x. Diese RFID Standards gehören zu den sogenannten hochfrequenten (HF) RFID- sowie NFC Transponderchips und arbeiten mit einer Frequenz von 13,56 MHZ (Megahertz).

FAQs zu RFID Karten und RFID Chips

    • Ist jeder RFID Chip oder RFID Karte mit jedem Gerät kompatibel?

      Nein. Es gibt unterschiedliche RFID Protokolle. Angaben über die benötigte Karte oder Chip finden Sie in den Herstellerangaben.

    • Welche RFID Karten oder RFID Chips gibt es?

      In unseren Tabellen finden Sie alle gängige RFID HF/NFC – 13,56 MHZ Transponder-Chiptypen.

       

      NXP MIFARE® Chiptypen

      Speicherplatz

      MIFARE Classic® EV1 1K, 4Byte NON UID 

      1024 Byte

      MIFARE Classic® EV1 4K, 4Byte NON UID

      4096 Byte

      MIFARE Classic® EV1 1K, 7Byte UID

      1024 Byte

      MIFARE Classic® EV1 4K, 7Byte UID

      4096 Byte

      MIFARE Ultralight®

      48/128 Byte

      MIFARE Ultralight® C

      192 Byte

      MIFARE Plus® SE 1K

      1024 Byte

      MIFARE Plus® X 2K

      2048 Byte

      MIFARE Plus® X 4K

      4096 Byte

      MIFARE Plus® EV1 2K

      2048 Byte

      MIFARE Plus® EV1 4K

      4096 Byte

      MIFARE DESFire® Light

      640 Byte

      MIFARE DESFire EV1 / EV2 2K

      2.048 Byte

      MIFARE DESFire EV1 / EV2 4K

      4.096 Byte

      MIFARE DESFire EV1 / EV2 8K

      8.192 Byte

      MIFARE DESFire EV2 16K

      16.384 Byte

      MIFARE DESFire EV2 32K

      32.768 Byte

       

      LEGIC ® Chiptypen

      Speicherplatz

      LEGIC prime® MIM 256

      256 Byte

      LEGIC prime® MIM 1024

      1024 Byte

      LEGIC advant® ATC 256-MV410

      256 Byte

      LEGIC advant® ATC 1024-MV110

      1024 Byte

      LEGIC advant® ATC 1024-MV010

      1024 Byte

      LEGIC advant® ATC 4096-MP311

      4096 Byte

      LEGIC advant® ATC 4096-MP312

      4096 Byte

      LEGIC advant® CTC 4096-MP410

      4096 Byte

      LEGIC advant® CTC 4096-MM410

      4096 Byte

       

      NXP NTAG ® Chiptypen

      Speicherplatz

      NTAG® 210

      48 Byte

      NTAG® 212

      128 Byte

      NTAG® 213

      144 Byte

      NTAG® 215

      504 Byte

      NTAG® 216

      888 Byte

      NTAG® 413 DNA

      144 Byte

       

      NXP ICODE ® Chiptypen

      Speicherplatz

      ICODE® SLIX

      869 Byte

      ICODE® SLIX 2

      2528 Byte

      ICODE® ILT

      Read only

      ICODE® DNA

      2016 Byte

       

      Infineon Chiptypen

      Speicherplatz

      NRG™ SLE66R35I 4Byte NON-UID

      1 KByte

      NRG™ SLE66R35R 4Byte reused ID

      1 KByte

      NRG™ SLE66R35E7 7Byte UID

      1 KByte

      my-d™

       

      CIPURSE™

       

       

      Weitere Chiptypen

      Speicherplatz

      HID 200x iClass

      256 – 4096 Byte

      SmartMX® P5Cxxx mit MIFARE® Emulation

      72 – 144 Kbit

      SmartMX2® P60Dxxx mit MIFARE® Select Emulation

      72 – 144 Kbit

      SmartMX3® P71Dxxx mit MIFARE® Select Emulation

      256 – 344 KB

    • Woran erkenne ich welche RFID Karte mein Gerät benötigt?

      Für gewöhnlich sind diese Informationen in den Herstellerangaben oder Datenblätter des RFID Gerätes auffindbar und beispielsweise als „RFID Protokolle: HF/NFC – 13,56 MHZ- MIFARE DESFire EV1 / EV2 2K“ bezeichnet.

    • Was ist der Unterschied zwischen RFID und NFC?

      Die Bezeichnung NFC (Near-Field-Comunication) steht für Nahe-Feld-Kommunikation per Funk und basiert in der Funktionsweise auf RFID Protokollen. In Gegensatz zu RFID kann NFC durch die Card Emulation Mode auch als Tag agieren, was beispielsweise die Bezahlung an der Kasse oder den Zutritt bei einer Zutrittskontrolle mit einem Mobiltelefon ermöglicht, ohne dabei eine RFID Karte zu benutzen. Einfacher erklärt, dank der NFC Technologie kann das Mobiltelefon eine RFID Karte oder RFID Chip nachahmen.

    • Was ist eine RFID Karte oder RFID Chip?

      Die RFID Karten oder RFID Chips verwenden für die kontaktlose Datenübertragung die RFID (Radio Frequency Indentification) Funkübertragung um sich an einem RFID fähigem Gerät wie einer Zeiterfassung, einer Zugangskontrolle, einer Alarmanlage oder einer Videoüberwachung anzumelden und zu identifizieren. Dabei erzeugen die RFID Geräte ein elektromagnetisches Feld wodurch der RFID Chip aktiviert und mit Stromversorgt wird. Eine Berührung des Gerätes mit der Karte ist nicht notwendig, da der RFID Chip von dem RFID Gerät drahtlos ausgelesen wird.

Bei den meisten RFID Transpondern, handelt es sich um einen passiven Chip, der keine eigene Stromversorgung benötigt. Die dafür notwendige Energie wird von dem Auslesegerät in der Form eines elektromagnetischen Feldes bereitgestellt, wodurch der Chip mit Strom für den Datenaustausch versorgt und aktiviert wird. Jede RFID Karte oder RFID Chip besitzt eine eigene mehrstellige Identifikationsnummer (siehe Abbildung 3) anhand dessen diese an das Auslesegerät angemeldet werden kann.

Nach dem Anmeldeverfahren, das für gewöhnlich direkt am Auslesegerät erfolgt, kann die RFID Karte oder Chip mit unterschiedlichen Funktionen ausgestattet und einer Person zugewiesen werden. Dabei werden für die Sicherheitsabfragen notwendige Daten sowohl auf dem RFID Chip oder der Karte als auch auf dem Auslesegerät (Zutrittskontrolle) einprogrammiert. Sobald der Nutzer die RFID Karte oder RFID Chip an die Zutrittskontrolle hält (siehe Abbildung 4), werden die hinterlegten Daten auf dem Gerät mit denen auf der Karte oder Chip abgeglichen und bei einer positiven Übereinstimmung wird der Zugang gewährt.

Zu den Anwendungsbereichen, wie die Identifikation für den kontrollierten Zutritt, können die RFID Karten oder RFID Chips mit effizienten Funktionen wie beispielsweise der Zeiterfassung (siehe Abbildung 5) ausgestattet werden. Auch sicherheitsrelevante Anwendungen wie die Aktivierung und die Deaktivierung einer Alarmanlage oder Videoüberwachung (siehe Abbildung 6) lassen sich mittels RFID leicht realisieren.

Moderne RFID Karten und Chips, können je nach Speicherkapazität mit Funktionen ausgestattet werden, wodurch die Steuerung unterschiedlicher Anwendungen sowie verschiedener Sicherheitssysteme mit nur einer Karte ermöglicht wird. Dies funktioniert auch über verschiedene Gebäude hinweg.

Der unbequeme und schwere Schlüsselbund in der Hosentasche, gehört dank der RFID Technologie der Vergangenheit an.
Damit solche multiplen Anwendungen mit nur einer RFID Karte realisiert werden können, ist auf den Speicherplatz des RFID Chips besonderes zu achten. Je mehr Funktionen benötigt werden desto mehr Speicherplatz muss vorhanden sein.
Die Angaben über den Speicherplatz sind aus der Kartenbezeichnung nachvollziehbar. Ein Beispiel: MIFARE DESFire EV1/EV2 4K. Diese Angabe „4K“ gibt Auskunft darüber, dass die RFID Karte über 4.096 Byte Speicherplatz verfügt. Weitere Angaben über die verschiedenen Speichergrößen finden Sie in unserer Tabelle zu "Welche RFID Karten oder RFID Chips gibt es?"

Unser Experten-Tipp! Der Einsatz von RFID Karten oder RFID Chips, modernisiert den Zugang zum Haus, zur Wohnung, zur Garage oder zum Gewerbegebäude, wodurch konventionelle Schlüssel überflüssig werden.
Außerdem steigt mit dem RFID gesteuerten Zugang auch die Sicherheit der Tür um ein Vielfaches. Während der Verlust eines Hardwareschlüssels oftmals mit dem kostspieligen Austausch der gesamten Schließanlage verbunden ist, kann die RFID Karte oder Chip innerhalb von Sekunden aus dem System gelöscht und ersetzt werden. Um den Sicherheitsfaktor der Tür zu erhöhen, können RFID Lesegeräte zusätzlich mit eine Zahlencodeabfrage ausgestattet und somit eine zweifache Authentifizierung für den kontrollierten Zugang realisiert werden. Effiziente Sicherheit ist oftmals durch qualifizierte Beratung einfacher als man denkt. Sprechen Sie uns an! Unser Expertenteam für Sicherheitstechnik und Videoüberwachung steht Ihnen für eine professionelle Beratung gerne zur Verfügung. 


Interessante Themen zur Videoüberwachungstechnik und Alarmtechnik


Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:

Bogdan Tamasan

Bogdan Tamasan

Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der ESA GmbH German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, IHK zertifizierte Fachkraft für Video-Sicherheitstechnik, Hikvision Diamond Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchmelder gemäß DIN 14676, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.