• Vertrauen. Erfahren. Handschlagqualität.
  • Über 20 Jahre fundierte Erfahrung.
  • Experten Beratung.
  • Kostenloser Support.
  • B2B Kauf auf Rechnung.
  • Gratis Versand ab 100 € Bestellwert.

4K Überwachungskameras liefern hochauflösende Bilder und eigenen sich vor allem für große und weite Bereiche, die es zu überwachen gilt.

➤ Zum Ratgeber

4K Kameras

  • Produkt-
    sortiment
  • Ratgeber
    • Lieferzeit: 1515 Stk. in 1-3 Wochen
      zum Produkt
      • Lieferzeit: 3-4 Wochen
        zum Produkt
        • Lieferzeit: 570 Stk. in 1-3 Wochen
          zum Produkt

         

        RATGEBER


        Was bedeutet der Begriff 4K?

        4K ist die Bezeichnung für die Auflösung von Kameras und Bildschirmen. Dabei entspricht 4K einer vierfachen Full-HD Auflösung, also viermal 2 Megapixel (jeweils 1920X1080), was insgesamt 8 Megapixeln und der Auflösung 3840x2160 Pixel entspricht.

        Die Nachfrage an 4K Überwachungskameras ist den letzten Jahren enorm angestiegen. Vergleichen Sie aber bitte nicht die 4K Auflösung aus dem Fernseh-/ TV-Bereich (hier werden die Aufnahmen mit teurem Profiequipment erstellt und mit speziellen Bildprogrammen überarbeitet) mit einer 4K Überwachungskamera aus der Sicherheitstechnik. In der Überwachungstechnik müssen die Kameras verschiedene Aufgaben erfüllen und zuverlässige Bilder liefern, auch in der Nacht oder bei Regen. Dementsprechend gibt es sehr große Qualitäts- und Preisunterschiede zwischen den 4K Kameras.

         

         

         


        Die Auflösung alleine sagt aber noch nicht viel über die Bildqualität aus. Das zeigt das Beispiel von Fotokameras: Hier gibt es Geräte mit 20 Megapixeln schon für unter 300 Euro, während größere Geräte von Markenherstellern wie Canon mit einer wesentlich geringeren Auflösung ein Vielfaches davon kosten. Woher kommt diese enorme Preisdiskrepanz? Nun, die Ursachen beginnen bei der mit der integrierten Sensorgröße und führen bis hin zur Objektivqualität. Viel Technik braucht eben Platz.

         

         

         

         


        In der Überwachungstechnik gilt die Regel, je höher die Auflösung, desto niedriger ist die Lichtempfindlichkeit der Kamera in der Nacht. Natürlich trifft die Aussage nicht bei allen 4K Überwachungskameras zu, daher die Preisunterschiede. 

        Varianten von 4K Überwachungskameras

        4K Überwachungskameras gibt es in verschiedenen Bauformen wie PTZ Dome (beweglich), Fix Dome (starr), Bullet, Multisensor (Panorama oder 360° Kameras). Je nach Anwendungszweck kann es sinnvoll sein, eine 4K Kamera mit Neige-, Schwenk- und Zoomfunktion zu verwenden. Damit lassen sich Eindringlinge und potentielle Täter per Kamera verfolgen. In anderen Fällen kann dagegen eine starre Fix Dome Kamera genügen.

        Welche Variante für Ihre Zwecke die am besten geeignete ist, klären wir gerne zusammen mit Ihnen im Gespräch. Sprechen Sie uns gerne an - wir haben für jeden Anwendungsfall die passende Kamera.

         

         

         

         

         


        Wann sollte ich eine 4K Überwachungskamera einsetzen?

        Eine 4K Überwachungskamera ist dann sinnvoll, wenn Sie einen großen und weiten zu überwachenden Bereich wie beispielsweise einen Parkplatz haben. Für einen Gartenabschnitt von 10x3 Metern wird sich eine 4K Überwachungskamera dagegen nicht lohnen - es sei denn, sie möchten gerne die Ameisen im Rasen beobachten.

        Wir empfehlen für große Flächen eine 4 Megapixel Kamera mit einer guten Lichtempfindlichkeit in der Nacht, die auch preislich günstiger ist.

        Ein großer Vorteil von 4K Kameras liegt im großen und extrem detailreichen Bildabschnitt, der sich damit abdecken lässt. Eine 4K Kamera hat auch eine sehr gute Tiefenschärfe bei Videoaufnahmen bezüglich der Fixbrennweiten: Bei Aufnahmen, auf denen der digitale Zoom, also das "Bild im Bild Zoomen", wichtig ist, macht sich die hohe Auflösung von 4K Kameras bemerkbar.

        Um die Bilder einer 4K Überwachungskamera optimal aufnehmen zu können, ist die Auswahl eines passenden Aufnahmegerätes wichtig, vor allem wenn man die Bilder mehrerer 4K Kameras mit einem NVR (Netzwerkvideorekorder) aufnehmen möchte. Dafür ist die MBit Anzahl des NVR, sowie die Anzahl der Kanäle, die in der Lage sind, simultan einen 4K Stream aufzunehmen, von größter Wichtigkeit, um die hohe Auflösung bzw. die enormen Bildinformationen tatsächlich in den Aufnahmen beibehalten und verarbeiten zu können.


        Bei einer 4K Kamera ist ebenfalls auf die FPS (Bilder pro Sekunde) bei voller Auflösung von 8 Megapixeln zu achten. Oftmals sinkt bei günstigen 4K Kameramodellen, die preislich unter 400 Euro liegen, die FPS-Rate bei höchster Auflösung unter 10 Bilder pro Sekunde. Um eine flüssige Aufnahme erhalten zu können, sind je nach Szenario (zum Beispiel Kaufhausüberwachung) mindestens 15 FPS notwendig.

        Das Einschalten der WDR Funktion (Wide Dynamic Range) für verschiedene Belichtungsbereiche reduziert ebenfalls die Framerate. Für die Nachtsicht einer 4K Kamera sind ein großer Bildsensor (mind. ½ Zoll) und gute Infrarot Scheinwerfer ebenfalls wichtig. Darauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten.

        Somit ergibt sich bei einer sehr guten 4K Überwachungskamera natürlich auch ein höherer Preis.

        Vorteile und Nachteile von 4K Überwachungskameras

        Nachfolgend sind die Vorteile und Nachteile von 4K Überwachungskameras zusammengefasst:

        Vorteile

        • Gut geeignet für große zu überwachende Bereiche
        • Detailreicher Bildabschnitt
        • Große Tiefenschärfe

        Nachteile

        • Hohe Auflösung kann zu Lasten der Lichtempfindlichkeit gehen
        • Große Datenmengen aufgrund der hohen Auflösung
        • Passende Systemkomponenten preislich höher angesiedelt

        Fazit:

        Eine 4K Kamera ist eine feine Sache, die sehr gute Bilder liefern und sehr effizient sein kann. Allerdings müssen alle Komponenten zusammenpassen und problemlos miteinander interagieren können, angefangen bei der Kamera selbst bis hin zu NVR und 4K Monitor für das Livebild. Das sollte sowohl bei Tag, bei Nacht als auch bei problematischen Bedingungen wie zum Beispiel bei Regen gelten. Eine 4K Kamera ist ein High-End Gerät, das nur dann Ihre Erwartungen erfüllen wird, wenn es die versprochene Leistung immer gewährleisten kann.

        Unsere Techniker von GermanProtect beraten Sie bei der Auswahl der für Sie passenden 4K Überwachungskamera seriös und kompetent. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

        ➤ Zu den 4K Überwachungskameras

        Was bedeutet überhaupt der Begriff 4K?

        Man spricht hier von einer vierfachen Full-HD Auflösung. Quasi, viermal 2 Megapixel 1920X1080, das sind 8 Megapixel 3840x2160. Die Nachfrage an 4K Überwachungskameras ist den letzten Jahren im Bereich der Videoüberwachungstechnik enorm angestiegen. Aber Achtung, vergleichen Sie bitte nicht die 4K Auflösung aus dem Fernseh/TV-Bereich (hier werden die Aufnahmen mit teurem Profiequipment erstellt und mit speziellen Bildprogrammen überarbeitet), mit einer 4K Überwachungskamera aus der Sicherheitstechnik. In der Überwachungstechnik müssen die Kameras verschiedene Aufgaben erfüllen und zuverlässige Bilder liefern, wie zum Beispiel in der Nacht oder bei Regen. Dementsprechend gibt es sehr große Qualität- und Preisunterschiede zwischen den jeweiligen 4K Kameras.


        Man sollte sich die Frage stellen, warum in einem Fotofachgeschäft sehr kompakte Kameras mit sonoren 20 Megapixel für einen Preis unter 300 Euro und ebenso eine Canon mit nur 10 Megapixel, die viermal so groß ist und preislich das fünffache kostet angeboten werden. Woran liegt die enorme Preisdiskrepanz? Nun, es fängt an mit der integrierten Sensorgröße bis hin zu der Objektivqualität. Viel Technik braucht Platz.


        In der Überwachungstechnik gilt oft die Regel, je höher die Auflösung, desto niedriger ist die Lichtempfindlichkeit der Kamera in der Nacht. Natürlich trifft die Aussage nicht bei allen 4K Überwachungskameras zu, daher die Preisunterschiede. 4K Überwachungskameras gibt es in verschiedenen Bauformen wie PTZ Dome (beweglich), Fix Dome (starr), Bullet, Multisensor (Panorama oder 360° Kameras).


        Wann sollte ich eine 4K Überwachungskamera einsetzen?

        Eine 4K Überwachungskamera macht dann Sinn, wenn Sie einen großen und weiten zu überwachenden Bereich, wie beispielsweise einen Parkplatz haben. Für den Gartenabschnitt 10x3 Meter wird sich eine solche 4K Überwachungskamera nicht lohnen, denn die Ameisen im Rasen sind nicht relevant. Lieber für solche Bereiche eine 4 Megapixel mit einer guten Lichtempfindlichkeit in der Nacht, die auch preislich günstiger ist, verwenden. Der Vorteil einer 4K Kamera ist der große und extrem detailreiche Bildabschnitt. Eine 4K Kamera hat auch eine sehr gute Tiefenschärfe bei Videoaufnahmen bezüglich der Fixbrennweiten, was nicht außer Acht zu lassen ist: bei Aufnahmen, in denen der digitale Zoom, also quasi das "Bild im Bild zoomen" wichtig ist, kommt die hohe, bereits vorhandene Pixelanzahl, durch die 4K Auflösung im Bildmaterial als Mehrwert sehr gut zum Einsatz. Um eine 4K Überwachungskamera richtig aufnehmen zu können, ist die richtige Auswahl des Aufnahmegerätes wichtig, vor allem wenn man mehrere 4K Kameras auf einem NVR aufnehmen möchte. Dafür ist die MBit Anzahl des NVR, sowie die Anzahl der Kanäle, die in der Lage sind, simultan einen 4K Stream aufzunehmen, von größter Wichtigkeit, um die hohe Auflösung bzw. die enormen Bildinformationen tatsächlich in den Aufnahmen beibehalten und verarbeiten zu können.


        Bei einer 4K Kamera ist ebenfalls auf die FPS (Bilder pro Sekunde) bei voller Auflösung von 8 Megapixel zu achten. Oft ist es der Fall, dass bei den günstigen 4K Kameramodellen, preislich unter 400 Euro, die Framezahl unter 10 Bilder pro Sekunde sinkt. Um eine flüssige Aufnahme erhalten zu können, sind je nach Szenario (zum Beispiel Kaufhausüberwachung) mindestens 15 FPS notwendig. Das Einschalten der WDR Funktion (Wide Dynamic Range) für verschiedene Belichtungsbereiche, reduziert ebenfalls die Framerate. Für die Nachtsicht der 4K Kamera sind ein großer (mind. ½ Zoll) Bildsensor und gute Infrarot Scheinwerfer ebenfalls von größter Wichtigkeit worauf Sie bei dem Kauf unbedingt achten sollten. So entsteht bei einer sehr guten 4K Überwachungskamera natürlich auch ein höherer Preis. Hier vergleichbar mit einem Auto: ein 4 Zylinder Motor mit 300 PS wird nie so schnell sein, wie ein 6 Zylinder Motor mit ebenfalls 300 PS.


        Fazit: Eine 4K Kamera ist eine feine Sache, die sehr viel Spaß machen und sehr effizient sein kann. Allerdings müssen alle Komponenten, angefangen von der Qualität der Kamera bis hin zu NVR und 4K Monitor für das Livebild, zusammenpassen und miteinander kompromisslos interagieren können. Denn was nutzen Ihnen die gestochen scharfen Aufnahmen tagsüber, wenn Sie in den Nachtaufnahmen nur noch die Hälfte erkennen können? Eine 4K Kamera ist ein High-End Gerät, das nur dann Ihre Erwartungen erfüllen wird, wenn dieses die versprochene Leistung immer darstellen kann. Unsere Techniker von GermanProtect beraten Sie für die richtige Auswahl einer 4K Überwachungskamera seriös und kompetent. Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

        ➤ Zu den 4K Überwachungskameras


        Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:


        Bogdan Tamasan

        Bogdan Tamasan



        Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 Geschäftsführender Gesellschafter der ESA Group German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, Hikvision Professional Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.