• Vertrauen. Erfahren. Handschlagqualität.
  • Über 20 Jahre fundierte Erfahrung.
  • Experten Beratung.
  • Kostenloser Support.
  • B2B Kauf auf Rechnung.
  • Gratis Versand ab 100 € Bestellwert.

Zeiterfassungssysteme

  • Produkt-
    sortiment
  • Ratgeber
    • Neu
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • Neu
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    Lieferzeit: 60 Stk. in 1-3 Wochen
    zum Produkt
    • - 29 %
    Lieferzeit: 3 Stk. sofort
    zum Produkt
    • - 29 %
    Lieferzeit: 5 Stk. sofort
    zum Produkt
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt
    • - 16 %
    Lieferzeit: 3-4 Wochen
    zum Produkt

RATGEBER


Zeiterfassungssysteme

Die rasante Entwicklung der Sicherheitstechnik in den vergangenen zwei Jahren, trug erheblich dazu bei, diverse Gerätschaften die ursprünglich für den Security-Bereich entwickelt wurden, mit multifunktionellen Features aus anderen Anwendungsbereichen wie beispielsweise Bürotechnik zu kombinieren. Ein daraus resultierendes Feature dieser technologischen Weiterentwicklung in Kombination mit Sicherheitstechnik, ist eine moderne Zeiterfassung mit einem Multifunktionsgerät. Der Hersteller Hikvision beispielsweise, entwickelte Zutrittskontrollen (siehe Abbildung 1) die zusätzlich zu den Zutrittsberechtigungsfunktionen auch mit Zeiterfassungsfunktionen für Kommen, Gehen sowie Pausenzeiten ausgestattet sind und wodurch viele Nachteile in betrieblichen Abläufen eliminiert werden. Dank dieser Entwicklung gehören Notwendigkeiten, wie separate Zeiterfassungssysteme (siehe Abbildung 2), wofür jeder Mitarbeiter mit einem RFID Chip oder gar Stempelkarte aus Papier ausgestattet werden muss, einfach zur Vergangenheit.

Häufig gestellte Fragen unserer Kunden (FAQ)

    • Ist die Zeiterfassung in Kombination mit Zutrittskontrolle zulässig?

      Ja, Zutrittskontrollen mit Zeiterfassungsfunktionen sind zulässig.

    • Ist die Zeiterfassung in Kombination mit Zutrittskontrolle sicher?

      Moderne Zutrittskontrollen renommierter Hersteller sind mit einer 256 Bit AES Verschlüsselung für die Kommunikation sowie Datenspeicherung ausgestattet und somit gegen Hacker sicher geschützt. 

    • Sind die biometrischen Zeiterfassungssysteme besser als die konventionellen Systeme?

      Durch die biometrische Gesichtserkennung- oder Fingerscanfunktion sind biometrische im Vergleich zu konventionellen Zeiterfassungssystemen weitaus sicherer gegen Manipulationen.
      Ein Finger oder Gesicht ist nicht übertragbar und somit viel sicherer als eine RFID Karte oder Zahlencode.

    • Was kostet ein Zeiterfassungssystem?

      Kosten für Zutrittskontrollen mit Zeiterfassung

      Je nach Ausstattung der Zutrittskontrolle, ob der Zugang sowie die Zeiterfassung biometrisch durch Fingerscan, Gesichtserkennung oder nur Zahlencode im Zusammenhang mit RFID Karte erfolgt, können die Preise zwischen 900 Euro bis 1700 Euro differieren.
      Dabei sind die Montagekosten sowie Programmierung nicht inbegriffen und werden nach Aufwand berechnet.

    • Welche Arten von Zeiterfassungssystemen gibt es?

      • Analoge Zeiterfassung mittels Stechkarte
      • Elektronische Zeiterfassung mittels Zahlencode oder RFID Karte sowie Chip
      • Zugangskontrolle in Kombination mit Zeiterfassungssystem anhand Zahlencode oder RFID Karte/Chip
      • Biometrische Zugangskontrolle in Kombination mit Zeiterfassungssystem mittels Zahlencode, RFID Karte/Chip sowie Gesichtserkennung und Fingerscan
      • Mobiles Zeiterfassungssystem mittels browserbasierter Anwendung
    • Wann wird die Arbeitszeiterfassung Pflicht?

      Das Bundesarbeitsministerium hat bereits Ende 2021 angekündigt die Arbeitszeiterfassungspflicht ab dem Jahr 2022 gesetzlich zu verankern und somit das EuGH-Urteil von 2019 umzusetzen. Das bisherige Arbeitsrecht beinhaltet nur, dass die Arbeitszeiten an Sonn- und Feiertagen sowie Überstunden erfasst und dokumentiert werden müssen.

Das spart nicht nur betriebliche wiederkehrende Kosten und dem Mitarbeiter lästige tägliche Abläufe, sondern erhöht auch die Sicherheit im Betrieb. Die moderne Zutrittskontrolle kann als Multifunktionsgerät im Eingangsbereich montiert werden, wodurch nicht nur der kontrollierte Zugang, sondern geleichzeitig auch die Zeiterfassung nur mit einem Gerät realisiert werden kann. Zudem tragen intelligente Funktionen wie biometrischer Fingerscan (siehe Abbildung 3) aus der Sicherheitstechnik sowie die biometrische Gesichtsidentifizierung (siehe Abbildung 4) aus der Videoüberwachung zu einer regelrechten Revolutionierung der konventionellen Zeiterfassungssysteme bei.

Auch haben viele renommierte Hersteller wie Hikvision und Dahua mit dem Beginn der Pandemiezeit auf die schwierige Lage reagiert und ihre Zutrittskontrollen zusätzlich zu den Zeiterfassungsanwendungen mit hilfreichen Funktionen, wie beispielsweise Temperaturmessung (siehe Abbildung 5) weiterentwickelt.

Somit avanciert das gewöhnliche Zeiterfassungssystem durch die Symbiose mit der modernen Sicherheitstechnik zu einem intelligenten Allrounder und effiziente Komponente für gewerbliche Betriebe, Flughäfen, öffentliche Institutionen wie Krankenhäuser, Schulen oder Behörden (siehe Abbildung 6).

Dank dieser technologischen Neuorientierung, steigt das Produktangebot an multifunktionalen Zutrittskontrollen mit inkludierten Zeiterfassungssystemen um jeden Anwendungsbereich (Abbildung 7) abdecken zu können stetig an.
Hersteller wie Hikvision, bieten mittlerweile mit der HikCentral Professional eine Software an, die dank OpenAPI  (offene Platform) die Anbindung unzähliger Zutrittskontrollen und Zeiterfassungssysteme aus einem oder unterschiedlichen Gebäuden gestattet und somit eine Zentralisierung mehrerer Systeme (siehe Abbildung 8) aber auch gleichzeitig die Nutzung synergetischer Vorteile einer modernen Videoüberwachung ermöglicht.

Unser Experten-Tipp! Moderne Technologien steigen die Effizienz und Anpassungsfähigkeit an neue Situationen sowie Gegebenheiten, wodurch Kosten zukunftsorientiert gemindert werden. Nutzen Sie die Gelegenheit mit uns als professioneller Partner für Sicherheitstechnik und Überwachungstechnik, damit auch Sie die Effizienz in Ihrem Betrieb steigern können. Sie erhalten bei German Protect angefangen von der Beratung, Planung bis hin zu Montage und Kundensupport, alle Dienstleitungen aus einer Hand. Rufen Sie uns an, unsere Techniker stehen Ihnen gerne zur Verfügung.  


Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:

Bogdan Tamasan

Bogdan Tamasan

Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der ESA GmbH German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, IHK zertifizierte Fachkraft für Video-Sicherheitstechnik, Hikvision Diamond Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchmelder gemäß DIN 14676, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.

 

Interessante Themen zu Alarmanlagen