Telenot Alarmanlagen

Das in Aalen/Süddeutschland ansässige Unternehmen Telenot gehört zu den renommierten Herstellern von Sicherheitstechnik. Es bietet eine große Auswahl an Alarmanlagen, die in vielen verschiedenen Bereichen zum Einsatz kommen. Sie sind für den Schutz vor Einbruch, Brand und unbefugtem Zutritt in privaten Objekten oder für den Objekt- und Gebäudeschutz im professionellen Umfeld geeignet. Die Produkte erfüllen höchste Ansprüche an Funktionalität, Zuverlässigkeit und Ästhetik. Dank dem modularen Aufbau der Telenot Alarmanlagen lassen sich die Systeme optimal auf die unterschiedlichen Anforderungen verschiedener Branchen abstimmen.

Mehr erfahren >>
Ansicht Filtern
Preis
Seite:
  1. 1
  2. 2
Seite:
  1. 1
  2. 2
Seite:
  1. 1
  2. 2
Telenot Alarmanlagen

Aufbau und Funktion der Telenot Alarmanlagen

Die Telenot Alarmanlagen sind modular aufgebaut und flexibel konfigurierbar. Das Herzstück jeder Alarmanlage bildet die Meldezentrale. Sie kann in unterschiedlichen Gehäusen untergebracht sein und ist mit einem abgesetzten oder im Gehäuse integrierten Bedienteil verbunden. An die Meldezentrale werden die verschiedenen Melder und weitere Komponenten angeschlossen. Je nach Typ lassen sich unterschiedliche Anzahlen von Meldern und Meldergruppen an der Alarmzentrale betreiben. Telenot Alarmanlagen können zudem mit Leseeinheiten für Schalteinrichtungen und Zutrittskontrollen verbunden werden. Als Ausgänge stehen Relais- oder Transistorausgänge zur Verfügung. In der Regel ist auch eine serielle Schnittstelle für die detaillierte Meldungsübertragung und den Fernservice integriert. Das Gehäuse bietet zusätzlichen Platz für verschiedene Erweiterungsmodule wie das Funk-Gateway. Mit einem Funk-Gateway verwandelt sich die Meldezentrale in eine Hybrid-Zentrale, die die Vorteile von verdrahteten und funkbasierten Telenot Alarmanlagen verbindet. Auch Erweiterungsplatinen für den Anschluss weiterer Melder und Akkus für die Überbrückung von externen Stromausfällen sind abhängig vom Typ der Telenot Alarmanlage integrierbar. Für die Übermittlung von Alarmen stehen verschiedene Übertragungseinrichtungen zur Verfügung. Diese können unter anderem die GSM-Mobilfunktechnik zur Signalübermittlung verwenden.

Tipps für die praktische Anwendung der Telenot Alarmanlagen

Bei der Auswahl einer geeigneten Alarmanlage ist zunächst das Einsatzgebiet und die Größe der Anlage zu berücksichtigen. So eignen sich beispielsweise Telenot Alarmanlagen aus der Baureihe Compact Easy 200H für private Objekte oder den kleingewerblichen Bereich. Die Alarmsysteme sind gemäß VdS-Richtlinien (Klasse A), VdS Home sowie der VDE 0833 zertifiziert und ermöglichen die Realisierung von mittelgroßen Sicherungsanlagen. Sollen komplexere System im gewerblichen, industriellen oder privaten Bereich aufgebaut werden, stellt das Gefahrenmeldesystem Complex 400H eine ideale Lösung dar. Es bietet eine Vielzahl an Anschluss- und Erweiterungsmöglichkeiten und kann mit mehreren Anschluss- und Bussträngen ausgestattet sein. Für die Öffnungsüberwachung von Außentüren, die nicht stetig verschlossen sein dürfen, bietet Telenot verschiedene Tagalarmgeräte als Überwachungstechnik an. Um ein passendes Bedienteil für die Alarmzentrale zu wählen, ist im Vorfeld die Frage zu klären, ob die Bedienung direkt am Gehäuse oder über eine abgesetzt angebrachte Steuerung erfolgen soll. Diese kann mit einem passenden Unterputzgehäuse optisch ansprechend an einer Wand angebracht werden. Wer hohen Wert auf ein flexibles Management der Telenot Alarmanlagen legt, kann die praktischen Apps des Herstellers verwenden. Mit ihnen lässt sich die Alarmanlage bequem vom Smartphone aus auch unterwegs bedienen und überwachen.