Videoüberwachung an Tankstellen

Es gibt viele Gründe, Tankstellen per Videoüberwachung abzusichern. Überwachungskameras können dazu beitragen, Diebstähle von Kraftstoff oder von Produkten aus dem Tankshop aufzuklären oder sie im Voraus zu vereiteln. Auch gegen Vandalismus und Überfälle an Tankstellen ist die Videoüberwachung ein effektives und probates Mittel.

Die Situation an Tankstellen

Eine Tankstelle bietet verschiedene Einfallstore für Straftaten. Eines der häufigsten Delikte ist der Diebstahl von Kraftstoff, auch Tankbetrug genannt: Der Kunde tankt und verlässt die Tankstelle wieder, ohne bezahlt zu haben. Egal, ob dies absichtlich geschieht oder ob das Bezahlen einfach vergessen wurde: Mithilfe von Überwachungskameras lassen sich solche Delikte nachverfolgen und aufklären.

Hinzu kommen die Produkte im Shop. Fast jede Tankstelle bietet heutzutage Einkaufsmöglichkeiten an. Dort können neben Süßwaren und Getränken auch Alkohol, Zigaretten und Geschenkartikel erworben werden. Das alles sind Produkte, die sich recht einfach stehlen lassen.

Weil viele Tankstellen auch nachts geöffnet haben, manchmal sogar rund um die Uhr, sind sie einer besonderen Gefährdung durch Überfälle ausgesetzt. Um das Risiko der Ergreifung für potentielle Straftäter zu erhöhen, sind Überwachungskameras ein bewährtes Mittel.

Hinzu kommt Vandalismus: Mutwillige Sachbeschädigung an den Einrichtungen einer Tankstelle wie zum Beispiel Luftdruckmessgeräten oder das Beschmieren durch Graffiti lassen sich per Videoüberwachung aufklären oder sogar im Voraus vereiteln.

Vorteile der Videoüberwachung an Tankstellen

Der Einsatz von Überwachungskameras bietet verschiedene Vorteile für den Betreiber, aber auch für Kundinnen und Kunden von Tankstellen:

  • Abschreckung vor Delikten wie Tankbetrug
  • Erhöhung der Aufklärungsquote von Ladendiebstählen
  • Schutz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kundinnen und Kunden vor Übergriffen – speziell in der Nacht
  • Das subjektive Sicherheitsempfinden wird gestärkt.

Damit die beteiligten Personen von diesen Vorteilen profitieren können, muss eine Videoüberwachungsanlage allerdings so konzipiert und ausgestattet sein, dass sie den besonderen Anforderungen vor Ort gerecht werden.

Besondere Anforderungen an die Videoüberwachung an Tankstellen

Die örtlichen Gegebenheiten und die Lichtverhältnisse an Tankstellen sorgen dafür, dass eine Videoüberwachungsanlage besondere Funktionen mit sich bringen muss. 

Weil potentielle Täterinnen und Täter in der Regel mit einem Pkw zur Tankstelle kommen, ist die Fähigkeit des Überwachungssystems zur Kennzeichenerkennung von großer Bedeutung. Das ist insbesondere bei Kraftstoffdiebstahl unverzichtbar.

Dabei gibt es verschiedene Alternativen: So können zum Beispiel Überwachungskameras mit eingebauter Kennzeichenerkennung verwendet werden. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung spezieller Video Management Software, die entsprechende Analysefunktionen bietet.

Neben der Kennzeichenerkennung spielt auch die Personenerkennung eine wichtige Rolle bei der Videoüberwachung von Tankstellen. Aufgrund der großen Anzahl von Personen, die sich über den Tag hinweg auf einer Tankstelle aufhalten, bringt die automatische Personen- und Gesichtserkennung durch spezielle Kameras oder passende Analysesysteme entscheidende Vorteile, wenn es um die Aufklärung von Delikten wie Diebstahl an einer Tankstelle geht. So bietet zum Beispiel die Dahua D-IPC-HDBW5842H-ZHE IP Dome Kamera eingebaute Funktionen zur Personen- und Gesichtserkennung. 

Spezielle Aufnahmegeräte wie der HIKVision iDS-7616NXI-I2/8F Netzwerkvideorekorder (NVR) bieten eine algorithmische Gesichtserkennung.

Die eingesetzten Überwachungskameras sollten darüber hinaus mit den schwierigen Lichtverhältnissen an Tankstellen zurechtkommen. Verschiedene Faktoren an Tankstellen können die Qualität der Aufnahmen beeinträchtigen:

  • Gegenlicht von Scheinwerfern der Pkws
  • Betrieb bei Dämmerung oder bei Nacht
  • Abgase der Pkws
  • Leuchtreklamen, Reflektionen in Schaufenstern etc.

Es ist wichtig, Kameras zu verwenden, die trotz dieser Umstände in der Lage sind, hochwertige Bilder zu liefern. 

Eine hohe Auflösung der Kameras kommt als weiteres Kriterium hinzu. Wenn zum Beispiel der Führer eines Fahrzeugs mit gefälschten Kennzeichen unterwegs ist, bringt eine Kennzeichenerkennung wenig. Dann kommt es umso mehr darauf an, möglichst klare Bilder des Gesichts zu erhalten.

Weil eine hohe Auflösung allerdings zu Lasten der Lichtempfindlichkeit gehen kann, muss eine Überwachungskamera über einen hochwertigen Bildsensor verfügen, der beide Eigenschaften miteinander verbinden kann, der also sowohl eine hohe Lichtempfindlichkeit und eine hohe Auflösung bietet.

Zu empfehlen ist außerdem die Verwendung von Kameras für den Außenbereich, die auch schwierigen Witterungsverhältnissen trotzen können und die Gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser geschützt sind. Dazu bieten sich die IP-Schutzklassen IP 66 und IP 67 an. Werden Kameras im Innenbereich wie zum Beispiel im Tankstellenshop eingesetzt, entfallen diese Voraussetzungen natürlich.

Die Situationen an verschiedenen Einsatzorten innerhalb einer Tankstelle unterscheiden sich, weshalb eine Mischung unterschiedlicher Kameraarten sinnvoll ist. Kameras für den Shop müssen andere Eigenschaften bieten als Kameras in der Nähe von Zapfsäulen oder an einer Waschanlage. Daher gilt es, die für die jeweiligen Einsatzarten optimalen Kameras in einer Videoüberwachungsanlage zu kombinieren.

Weil an einer Tankstelle meistens eine größere Anzahl von Überwachungskameras benötigt wird, ist die Verwendung entsprechender Aufzeichnungstechnik erforderlich, welche die Bilder der verschiedenen Kameras verarbeiten kann. Moderne Netzwerkvideorekorder (NVRs) sind in der Lage, die Bilder von 16 und mehr Überwachungskameras aufzuzeichnen.

Kommt es zu einer Situation, in er eine oder mehrere Personen bedroht werden, kann eine Verbindung zwischen Überwachungsanlage und einem Notrufsystem notwendig sein, die dafür sorgt, dass schnell und diskret Hilfe angefordert wird.

Fazit: Es ist immer zu empfehlen, vor der Auswahl der Komponenten einer Videoüberwachungsanlage den Rat von Fachhändlerinnen oder Fachhändlern einzuholen und die je nach örtlichen Gegebenheiten optimalen Kameras und Geräte auszuwählen.

Moderne Überwachungssysteme lassen sich effizient im Dauerbetrieb verwenden

Weil die Videoüberwachung an Tankstellen einen lückenlosen Dauerbetrieb erfordert, kommt der effizienten Datenhaltung eine wichtige Rolle zu. Moderne Überwachungsanlagen vereinigen hier gleich mehrere Eigenschaften, die einen solchen Dauerbetrieb problemlos ermöglichen:

  • Sie bieten viel Speicherplatz auf mehreren Festplatten.
  • Sie speichern die Daten in einem effizienten Datenformat ab, das nicht viel Speicherplatz benötigt.
  • Sie können nur bei Bedarf aufnehmen, zum Beispiel, wenn Bewegungen detektiert werden.

All das führt dazu, dass die zu speichernde und zu analysierende Datenmenge so gering wie möglich gehalten wird, und das, ohne die Sicherheit des Systems zu beeinträchtigen. Auf diese Weise ist es möglich, eine dauerhafte Überwachung mit einer Bildrate von 30 fps (Bilder pro Sekunde) zu gewährleisten.

Rechtliche Rahmenbedingungen und Datenschutz bei der Videoüberwachung von Tankstellen

Bei Tankstellen handelt es sich um öffentlich zugängliche Bereiche, an denen sich Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie weitere Personen wie zum Beispiel Lieferanten aufhalten können. Soll ein solcher Bereich videoüberwacht werden, muss es ein berechtigtes Interesse des Betreibers geben, welches das Recht der von den Kameras aufgenommenen Personen auf informationelle Selbstbestimmung überwiegt.

Weil es in den meisten Fällen keine alternative Möglichkeit gibt, Diebstähle und andere Delikte an Tankstellen zu vermeiden und aufzuklären, dürfte das berechtige Interesse für eine Videoüberwachung hier in der Regel gegeben sein.

Aber Vorsicht: Es gibt bestimmte Bereiche, in denen eine Videoüberwachung tabu ist. Dazu zählen zum Beispiel Toiletten, Duschen und Umkleideräume.

Zudem muss klar sichtbar auf die Videoüberwachung hingewiesen werden.

Die aufgezeichneten Daten müssen so schnell wie möglich wieder gelöscht werden. Dieser Zeitraum beträgt in den meisten Fällen maximal wenige Tage – insbesondere dann, wenn keine Straftat begangen wurde, zu deren Aufklärung die Aufnahmen benötigt werden.

Im Zweifelsfall ist zu empfehlen, vor der Installation einer Videoüberwachungsanlage rechtlichen Rat einzuholen.

Fazit

Tankstellen gehören zu den wichtigsten Einsatzgebieten von Videoüberwachungsanlagen. Damit diese ihre Aufgaben erfüllen können, kommt es auf die Zusammenstellung der passenden Komponenten an. Dazu gehören unterschiedliche Arten von Überwachungskameras, geeignete Netzwerkrekorder und die passende Videomanagementsoftware.

Neben der Technik sind auch gesetzliche Rahmenbedingungen zu beachten, damit die Rechte der Kundinnen und Kunden sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tankstelle gewahrt bleiben.

 


Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:

Bogdan Tamasan

Bogdan Tamasan

Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 Geschäftsführender Gesellschafter der ESA Group German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, IHK zertifizierte Fachkraft für Video-Sicherheitstechnik, Hikvision Professional Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchmelder gemäß DIN 14676, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.