Von eneo, dem Spezialisten für Videoüberwachung, gibt es mit der AN-Serie eine neue Produktreihe sehr leistungsfähiger Überwachungskameras zu einem besonders günstigen Preis.
Die Kameras sind mit CMOS-Bildsensoren von Sony mit der Bezeichnung STARVIS IMX307  ausgestattet. Diese liefern selbst bei schlechten Lichtverhältnissen gute Bilder. Je nach Lichtwert des verwendeten Objektivs, dem sogenannten F-Wert, beträgt die Lichtempfindlichkeit der eneo AN-Kameras zwischen 0,0008 Lux und 0,006 Lux.

Um Beeinträchtigungen durch Bildrauschen zu minimieren, verfügen die AN-Überwachungskameras über verschiedene Funktionen zur Bildoptimierung. Dazu gehören eine Gegenlicht- sowie eine Starklichtkompensation (BLC und HLC), Digital Overlap Wide Dynamic Range (DOL-WDR) sowie eine digitale Rauschunterdrückung per 3D-DNR.

Mithilfe dieser Funktionen sind die eneo AN-Kameras in der Lage, selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen hochwertige Bilder zu erzeugen, indem zum Beispiel Überbelichtungseffekte und große Kontrastunterschiede ausgeglichen werden. Zusätzlich sorgen Hochleistungs-LEDs für eine gute Ausleuchtung per Infrarot.

 

Verschiedene Baumformen für Überwachungskameras

Die eneo AN-Serie umfasst IP Kameras in verschiedenen Bauformen. Es gibt sie als Bullet-, Turret- und Dome-Kameras. Zudem sind verschiedene Objektive verfügbar: zum Beispiel mit Festbrennweite oder als motorisierte Varifokalobjektive, deren Brennweite von 2,7 bis 13,5 mm reicht.

Besonders für den Außenbereich geeignet sind die beiden Bullet-Kameras der AN-Serie. Die ICB-62M0550MAA bietet eine Brennweite von 5 bis 50 mm, die ICB-72M2713MAA eine Brennweite von 2,7 bis 13,5 mm. Beide sind sogenannte Candid Bullet-Kameras mit einer integrierten Anschlussbox, die mit einem Sabotage-Alarmkontakt versehen ist. Bemerkenswert ist, dass beide Überwachungskameras in einem Temperaturbereich von -50 bis +50 Grad Celsius eingesetzt werden können.

Die Bullet Kamera ICB-62M0550MAA ist aufgrund ihres Brennweitenbereichs von 5 bis 50mm für Anwendungen prädestiniert, in denen die Möglichkeit zum Vergrößern auch weit entfernter Objekte benötigt wird

Dagegen sind die beiden Dome Kameras IPD-42F0028PAA und IPD-42M2713PAA für den Inneneinsatz vorgesehen. Die IP Kameras unterscheiden sich anhand ihrer Lichtempfindlichkeit und ihrer Objektive. Die Lichtempfindlichkeit beträgt 0,0008 bzw. 0,006 Lux, die Brennweite 2,8mm fix bzw. 2,7 bis 13,5mm.

Dabei sind beide Überwachungskameras mit der Funktion „Vertical View“ ausgestattet, durch welche sich die IP Kameras vor allem für die Überwachung von vertikal ausgerichteten Räumen wie Treppenhäusern und Hausfluren eignen. Per Vertical View lassen sich die IP Kameras um 90 Grad drehen und das auf diese Weise entstehende Videobild optisch um 90 Grad zurückdrehen. Dadurch erscheint das Bild auf dem Monitor in der passenden Ausrichtung bei optimaler Darstellung des Raums.

Die Turret Kameras IPD-52F0028MAA und IPD-52M2713MAA sind besonders für Anwendungen geeignet, in denen gute Bilder bei Nacht erzeugt werden müssen. Weil im Gegensatz zu Dome Kameras keine Kuppel über dem Objektiv vorhanden ist, kommt es nicht zu Infrarotreflexionen.

Die Lichtempfindlichkeit der IP Kamera beträgt 0,006 Lux (IPD-52F0028MAA) bzw. 0,0008 Lux (IPD-52M2713MAA). Erstgenannte IP Kamera verfügt über ein Objektiv mit einer festen Brennweite von 2,8mm, das Schwestermodell über ein Variofokalobjektiv mit einer Brennweite von 2,7 bis 13,5mm.

 

Video-Kompression: viele Codecs unterstützt

Die eneo AN-Kameras unterstützen eine große Bandbreite von Codecs zur Videokompression:

  • 264
  • 264+
  • 265
  • 265+
  • M-JPEG.

Dies ermöglicht eine Reduktion der zu übertragenden Datenmenge bei gleichzeitiger Ersparnis für den benötigten Speicherplatz.

 

ONVIF: Problemlose Integration der Kameras in bestehende Überwachungssysteme

Die Kameras der eneo AN-Serie unterstützen den ONVIF-Standard (Open Network Video Interface Forum). Dieser Standard ermöglicht die Interaktion von Überwachungskameras und Aufzeichnungsgeräten verschiedener Hersteller in einem Netzwerk.

Sowohl Profil S und Profil T des ONVIF-Standards werden von den Kameras unterstützt. Das bedeutet, dass zum Beispiel ein Video- und Audio-Streaming von mehreren Streams möglich ist.

 

Haben Sie Fragen zur passenden Überwachungskamera für Ihren Einsatzbereich? Dann wenden Sie sich gerne an uns. Wir freuen uns auf Sie.


Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:

Bogdan Tamasan

Bogdan Tamasan

Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der ESA GmbH German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, IHK zertifizierte Fachkraft für Video-Sicherheitstechnik, Hikvision Diamond Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchmelder gemäß DIN 14676, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.