Die Wartung von Überwachungskameras – ein unterschätztes Thema


Der reibungslose und fehlerfreie Betrieb von Überwachungskameras setzt eine regelmäßige und systematische Wartung der Geräte voraus. Dabei gilt es einiges zu beachten.

Videoüberwachungssysteme gehören zur kritischen Infrastruktur vieler Gebäude und Einrichtungen. Sie müssen dauerhaft und zuverlässig funktionieren. Ein Ausfall auch nur eines Teils eines Videoüberwachungssystems birgt verschiedene Risiken wie zum Beispiel das Übersehen unbefugter Eindringlinge oder anderer sicherheitsrelevanter Vorfälle.

Um den Betrieb der Videoüberwachung sicherzustellen, ist eine regelmäßige Wartung der Komponenten unverzichtbar. Insbesondere der Wartung der Überwachungskameras kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Neben rechtzeitigen Updates der Firmware und anderer zum Betrieb notwendiger Software darf auch die physische Wartung der Kameras nicht vergessen werden.

 

Physische Wartung der Überwachungskameras

Viele Überwachungskameras befinden sich im 24/7-Dauereinsatz. Sie müssen Tag und Nacht funktionieren und ein klares und detailliertes Bild liefern, um zum Beispiel Personen, Fahrzeuge oder Kennzeichen erkennen zu können. Das gilt auch bei ungünstigen Licht- und Witterungsbedingungen. Ohne ein sauberes Objektiv ist das nicht zu gewährleisten. Selbst der beste KI-Algorithmus in einem Überwachungssystem kann nur so gut arbeiten, wie die Qualität der erzeugten Bilder es zulässt.

Neben dem Objektiv der Überwachungskameras gibt es verschiedene weitere Komponenten, die verschmutzen können und die deshalb einer physischen Wartung bedürfen. Zu diesen Komponenten gehören zum Beispiel Infrarot-Scheinwerfer oder die Kuppelabdeckung von Dome Kameras.

Neben der Bildqualität kann Verschmutzung auch die Funktion der Überwachungskameras insgesamt gefährden. Wenn sich zum Beispiel Schmutz im Belüftungssystem einer Kamera ansammelt, kann dies zu einer Überhitzung bis hin zum Ausfall des Geräts führen. Moderne Überwachungskameras sind inzwischen mit einer enormen Rechenleistung ausgestattet. Beim Betrieb der dazu eingesetzten Prozessoren erfolgt eine starke Wärmeentwicklung, so dass eine funktionierende Kühlung notwendig ist.

Die physische Wartung der Komponenten von Videoüberwachungssystemen wird leider häufig vernachlässigt oder, wenn sie durchgeführt wird, fehlt es an der entsprechenden Dokumentation. Wartungsnachweise sind damit nicht zu erbringen.

Oftmals ist eine fehlende oder unzureichende Aufteilung der Zuständigkeiten der Grund für eine nicht erfolgte Wartung von Überwachungskameras. So kümmern sich zum Beispiel Fenster- oder Gebäudereiniger nur in seltenen Fällen um die Reinigung der installierten Überwachungskameras.

Dabei ist diese dringend notwendig. Zwar sind Überwachungskameras in der Regel gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt, doch beeinträchtigt Verschmutzung mit der Zeit die Qualität des Kamerabilds und verringert damit die Zuverlässigkeit der Videoüberwachung.

Sinnvoll und zielführend wäre es daher, klare Leitlinien und vor allem eindeutige Verantwortlichkeiten für die physische Kamerawartung zu schaffen. Darin sollte neben weiteren Anweisungen auch festgelegt sein, wie oft und mit welchen Reinigungsmitteln die Kameras zu pflegen sind.

 

Wie lässt sich eine effektive Wartung von Überwachungskameras organisieren?

Weil die Wartung der Komponenten von Videoüberwachungssystemen und hier insbesondere der Überwachungskameras eine zentrale Rolle zukommt, sollte diese Aufgabe so geplant sein, dass sie lückenlos, effizient und zielgerichtet durchgeführt werden kann. Dabei können die folgenden Maßnahmen helfen:

  • Berücksichtigung der Umgebungsbedingungen und der Standorte der einzelnen Kameras, um die Prioritäten für alle Geräte individuell festlegen zu können. An Orten mit größerem Verschmutzungspotential sollte zum Beispiel eine häufigere Reinigung stattfinden.
  • Handreichungen für die Endanwender liefern und ihnen erklären, worauf sie bei der Nutzung und der Wartung der Kameras achten müssen
  • Regelmäßige Bildanalysen durchführen, um Beeinträchtigungen durch Verschmutzungen frühzeitig erkennen zu können.
  • Dashboards erstellen, die den Wartungsstatus der einzelnen Geräte zeigen
  • Klare Zuweisungen von Aufgaben und Verantwortlichkeiten erstellen.

 

Fazit

Die regelmäßige Wartung von Überwachungskameras, die auch die physische Wartung einbezieht, ist zum stabilen und reibungslosen Betrieb einer Videoüberwachungsanlage unerlässlich. Sie sorgt dafür, dass eine hohe Bildqualität erhalten bleibt und die Kameras betriebsbereit bleiben.

Um eine angemessene Wartung zu gewährleisten, bedarf es einer durchdachten Organisation und klarer Zuständigkeiten.

Wir die ESA GmbH German Protect als zertifizierter Errichter, stehen unseren Kunden für Fragen rund um die Wartung von Überwachungskameras und Sicherheitssystemen gerne zur Verfügung.
Unsere Kunden profitieren stets von unserere Expertise und dem intensiven Austausch mit den Herstellern.

Rufen Sie uns an, unser Expertenteam für Videoüberwachung steht Ihnen gerne zur Verfügung. 

 


Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:

Bogdan Tamasan

Bogdan Tamasan

Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der ESA GmbH German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, IHK zertifizierte Fachkraft für Video-Sicherheitstechnik, Hikvision Diamond Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchmelder gemäß DIN 14676, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.