WEEKEND SALE - Viele Markenprodukte stark reduziert!
Tage 0 Std. 4 Min. 44 Sek. 15

Boxkameras


Die Boxkamera ist ein echter Klassiker in der Videoüberwachung. Sie ist vielseitig einsetzbar und verrichtet innerhalb und außerhalb von Gebäuden ihre Arbeit. Die Überwachungskamera ist in einem schützenden, Box-förmigen Gehäuse untergebracht. Durch die Montage einer Boxkamera kann eine hohe Abschreckungswirkung erzielt werden. Die Kameras kommen beispielsweise als Sicherheitstechnik in Geschäften, Banken, Lagerhallen, Produktionsstätten, öffentlichen Einrichtungen oder Tankstellen zum Einsatz. Der Shop bietet eine große Auswahl dieser Geräte von Herstellern wie Axis, Bosch, Mobotix, Vivotek oder Hikvision.
Mehr erfahren zu Boxkameras>>

Oder nutzen Sie unsere große Anzahl an Filtern, um die für Sie passende Boxkamera zu finden. Gerne steht Ihnen auch unser Kundendienst zur Verfügung und berät Sie kostenlos.
Ansicht Filtern
Auflösung
Ausstattung
Kamera-Typ
Einsatzort
Funktionen
Montage
Objektivart
Übertragung
Signal
Blickwinkel
Komprimierung
Preis
Hersteller
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Boxkameras

Aufbau und Funktion der Boxkameras

Boxkameras sind mit vielen verschiedenen Auflösungen, Objektiven und Blickwinkeln erhältlich. Die Kameras lassen sich mit unterschiedlichen Gehäusen und Objektiven kombinieren. Je nach verwendeter Überwachungskamera liefert die Boxkamera analoge oder digitale Bildsignale. Kameras mit IP-Technik lassen sich direkt in Netzwerke integrieren und übertragen die Videoaufnahmen als Netzwerkstreams. Viele der Geräte sind zusätzlich mit Mikrofon und Audiofunktionen ausgestattet und dadurch in der Lage, neben dem Bild auch den Ton aufzuzeichnen. Sind die Boxkameras für den Außenbereich geeignet, schützen die Gehäuse die Überwachungskamera im Inneren zuverlässig vor eindringendem Schmutz oder vor Feuchtigkeit.

Vor- und Nachteile der Boxkameras

Dank den vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten erschließt sich für Boxkameras in der Sicherheitstechnik ein riesiger Anwendungsbereich. Mit Hilfe von verstellbaren Vario-Objektiven ist der Überwachungsbereich individuell festlegbar. Eine 360-Grad-Rundumüberwachung, wie sie einige Dome Kameras ermöglichen, ist mit fest ausgerichteten Boxkameras jedoch nicht möglich. Hierfür müssen mehrere Geräte installiert werden oder es sind beweglich montierte Kameras notwendig.

Tipps für die praktische Anwendung

Um auch nachts oder bei wenig Licht hochwertige Überwachungsvideos zu liefern, ist die Verwendung von Boxkameras mit integrierter Infrarotbeleuchtung zu empfehlen. Das Infrarotlicht ist für das menschliche Auge nicht zu erkennen und leuchtet den Überwachungsbereich für die Kamera aus. Intelligente Funktionen wie Intrusion Detection oder Line Crossing Detection sorgen für noch mehr Sicherheit und lösen Aufnahmen automatisch bei bestimmten Ereignissen aus. Wird das Bildmaterial aufgezeichnet, steht es im Nachgang für die Analyse zur Verfügung.