Network Attached Storage (NAS)

Ansicht Filtern
Aufnahmesystem
Kanäle
Komprimierung
Preis
Hersteller
Seite:
  1. 1
  2. 2
Seite:
  1. 1
  2. 2
Network Attached Storage (NAS)

NAS-Systeme für die Videoüberwachung

Um das von der Videoüberwachung gelieferte Bildmaterial speichern und für die spätere Nutzung archivieren zu können, werden Speichermedien mit hoher Kapazität und großer Zuverlässigkeit benötigt. Als ideale Lösung bieten sich so genannte NAS (Network Attached Storage) Systeme an. Sie stellen per Netzwerk Speicherplatz zur Verfügung, der von jedem mit dem Netzwerk verbundenen Gerät prinzipiell genutzt werden kann. Je nach NAS System kann es mit einer Vielzahl an Festplatten bestückt werden, so dass sich professionelle Speicherlösungen mit riesiger Kapazität auch für Videoüberwachungsanlagen von sehr großen Objekten realisieren lassen. In unserem Online-Shop führen wir eine große Auswahl an NAS Systemen in unterschiedlichen Größen und mit verschiedenen Leistungsmerkmalen. Darunter eine Vielzahl an hochwertigen Geräten des renommierten Herstellers Synology.

Das NAS System und seine grundsätzliche Funktionsweise

Ein NAS System arbeitet völlig autonom und ist mit einer oder mehreren Festplatten bestückt. Der interne NAS Server stellt den Speicherplatz der Festplatten im Netzwerk bereit und regelt den Zugriff der Clients auf die Daten. Das Gerät wird über eine Ethernetschnittstelle mit dem Netzwerk verbunden, über die es die gespeicherten Daten sendet oder zur Aufzeichnung entgegen nimmt. In der Regel ist das NAS System mit einer grafischen Benutzeroberfläche ausgestattet, über die es komfortabel von einem Rechner im Netzwerk konfiguriert werden kann. Auf diese Art und Weise lassen sich zum Beispiel unterschiedliche Zugriffsrechte für verschiedene Clients einrichten oder die Netzwerkparameter festlegen. Neben den internen Einschüben für Festplatten verfügen die meisten NAS Server über zusätzliche Anschlussmöglichkeiten für externe Speichergeräte. Unter anderem werden für solche Zwecke eSATA- oder USB-Schnittstellen genutzt.
Ist das NAS System hotswapable, können Festplatten im laufenden Betrieb hinzugefügt oder entnommen werden. Dies bietet höchste Flexibilität und ermöglicht eine problemlose Erweiterung der Speicherkapazität ohne Unterbrechung des Services.
Viele IP-Überwachungskameras sind in der Lage, ihre Videodaten direkt per Netzwerk auf einem NAS System abzuspeichern. Aus diesem Grund sind die NAS Server aus unserem Shop direkt mit Lizenzen für IP-Kameras versehen und unterstützen hohe H.264 Bildraten bei unterschiedlichen Auflösungen wie 720p oder 1080p.

NAS Server für den Betrieb in Rechenzentren oder in der Büroumgebung

Je nach Art der Videoüberwachung und der Größe des benötigten Speicherplatzes sind NAS Server für den Betrieb in einem Serverraum oder für die Nutzung in der Büroumgebung erhältlich. Das NAS System für den Serverraum lässt sich direkt in einen 19 Zoll Schrank einbauen und dort betreiben. Für einen besonders zuverlässigen Betrieb sind Geräte mit redundanten Netzteilen und Lüftern erhältlich. NAS Server, die das Bildmaterial einer Vielzahl an Überwachungskameras aufzeichnen sollen, verfügen in der Regel über mehrere Netzwerkschnittstellen und erreichen dadurch einen besonders hohen Datendurchsatz. Zudem können sie beim Ausfall eines einzelnen Netzwerkanschlusses problemlos weiterarbeiten.
Bei kleineren Überwachungsanlagen wird der NAS Server oft direkt in einem Büro betrieben. Für solche Fälle sind Geräte erhältlich, die dank kompaktem Aufbau nur wenig Stellplatz benötigen und in jedem Büro einen passenden Platz finden. Sie sind zusätzlich für einen möglichst geräuschlosen Betrieb optimiert und stören deshalb den Büroalltag nicht.

NAS Server schützen vor Datenverlust

Da Festplatten eine begrenzte Lebensdauer besitzen, ist es in der professionellen Videoüberwachung sehr wichtig, sich vor Datenverlust durch Festplattendefekte zu schützen. Ein NAS System ist speziell hierfür konzipiert und bietet dank mehrerer Festplatteneinschübe und intelligenter Redundanzmechnismen optimale Lösungen. Da die NAS Server verschiedene RAID Modi unterstützen, lassen sich Festplatten zum Beispiel so konfigurieren, dass sie automatisch die Daten einer anderen Festplatte spiegeln. Fällt die primäre Harddisk aus, stellt die zweite Festplatte automatisch die Daten zur Verfügung. Die defekte Festplatte kann einfach ausgetauscht werden und erhält dank RAID System nach dem Tausch automatisch die Daten zurück.
Um ein räumlich getrenntes Backup der Videodaten erstellen zu können, besitzen NAS Systeme die Möglichkeit, externe Speichermedien anzuschließen. Über die Managementoberfläche lassen sich die gewünschten Daten direkt auf das externe Gerät kopieren, dass anschließend an einem anderen Ort sicher aufbewahrt werden kann.