FRÜHLINGS AKTION - Viele Markenprodukte stark reduziert!
Tage 1 Std. 14 Min. 7 Sek. 55

SFP Module

Die Abkürzung SFP steht für Small Form-factor Pluggable. SFP-Module sind miniaturisierte Interface-Converter und bilden die physikalische Schnittstelle zur Übertragung von schnellem Ethernet über Medien wie Twisted-Pair-Kabel oder Multimode- und Singlemode-Glasfaser. Sie werden auch Mini-GBIC genannt. SFP-Module sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich und können in allen Produkten mit einem SFP-Slot eingesetzt werden. In der Überwachungstechnik werden sie häufig verwendet, um schnell und flexibel Netzverbindungen über größere Entfernungen herzustellen. Im Shop ist ein große Auswahl an SFP-Modulen unterschiedlicher Hersteller wie OT Systems, Lancom, Axis, BOSCH, ComNet, Eneo, ROLINE oder VIVOTEK zu finden. Mehr erfahren >>
Ansicht Filtern
Preis
Hersteller
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
SFP Module

Aufbau und Funktion der SFP-Module

Je nach Typ sind die SFP-Module für unterschiedliche Lichtwellenleiter und verschiedene Ethernet-Schnittstellen wie 1000Base-SX, 1000Base-LX, 1000Base-ZX einsetzbar. Dank ihrer genormten Abmessungen passen sie in die SFP-Slots verschiedener Netzwerktechnik-Geräte. In der Regel sind sie hot-swappable und können im laufenden Betrieb ein- oder ausgesteckt werden. Netzwerkgeräte lassen sich mit den Modulen sehr flexibel an die vorhandene Netzwerkverkabelung anpassen. Einige der optischen und elektrischen Transceiver sind auch für die Übertragung per Fibre Channel oder SONET geeignet. Zum Anschluss von Glasfaserverbindungen sind die SFP-Module mit normierten Buchsen für Glasfasersteckverbinder ausgestattet. Die Energieversorgung der Module übernimmt das Gerät, in dem das SFP-Modul eingesteckt ist. SFP-Module sind ebenfalls für kupferbasierte Ethernetschnittstellen wie 1000BASE-T und mit integrierter RJ45-Buchse verfügbar. Beim Einsatz von Twisted-Pair-Verkabelungen sind die überbrückbaren Entfernungen allerdings geringer und betragen in der Regel maximal hundert Meter.

Vorteile bei der Verwendung von SFP-Modulen

Mit SFP-Modulen erschließt sich eine große Vielfalt an Verbindungsmöglichkeiten der Sicherheitstechnik. So lassen sich SFP-kompatible Geräte sehr schnell mit den jeweils benötigten Schnittstellen ausstatten, ohne dass neue Hardware angeschafft werden muss. Die starke Miniaturisierung der Module erlaubt bei der eingesetzten Netzwerktechnik hohe Portdichten. Sollte eine Schnittstelle einen Defekt aufweisen, ist die Wiederherstellung der Verbindung mit dem einfachen Austausch des SFP-Moduls möglich.

Tipps für die praktische Anwendung

Soll beispielsweise eine IP-Kamera über eine große Entfernung im Kilometerbereich per Glasfaser an das Netzwerk angeschlossen werden, empfiehlt sich die Verwendung eines SFP-Moduls für Singlemode-Glasfaser. Gigabit Ethernet-Signale lassen sich über solche Lichtwellenleiter problemlos über Entfernungen von mehreren Kilometern übertragen. Wichtig ist es, bei der Auswahl des Moduls auf die unterstützen Schnittstellen, den Wellenlängenbereich, Übertragungsgeschwindigkeiten und maximal überbrückbare Entfernungen zu achten.