Herbst SALE - Viele Markenprodukte stark reduziert!
Tage 0 Std. 10 Min. 30 Sek. 26

Medienkonverter

Ansicht Filtern
Preis
Hersteller
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Medienkonverter

Medienkonverter bei GermanProtect

Medienkonverter kommen zum Einsatz, um elektrische oder optische Signale anzupassen und sie über verschiedene Kabelmedien zu übertragen. Sie sind wichtige Komponenten der Netzwerktechnik und kommen in der Sicherheitstechnik häufig zum Einsatz. Medienkonverter ermöglichen es, die vorhandene Verkabelung weiter zu verwenden oder Geräte mit unterschiedlichen Schnittstellen miteinander zu verbinden. Oft werden sie auch genutzt, um große Strecken zu überbrücken.

Aufbau und Funktion von Medienkonvertern

Häufiger Anwendungsbereich der Medienkonverter ist die Anpassung und Umwandlung von analogen Videosignalen in digitale Signale. So kommen in der Überwachungstechnik beispielsweise Konverter für die Umwandlung von HDMI in VGA, Mini DisplayPort in VGA oder HDMI in SCART zum Einsatz. So genannte HDMI-LAN-Extender sind in der Lage, HDMI-Signale über eine Netzwerkverkabelung zu übertragen. In der Netzwerktechnik ist ein wichtiger Anwendungsbereich der Medienkonverter die Wandlung von elektrischen Netzwerksignalen in optische Signale. So sind Glasfaserleitungen mit hohen Datenübertragungsraten über große Entfernungen für die Netzwerkverbindung nutzbar. Auch Konverterprodukte für das Übertragen von Netzwerksignalen über Zweidrahtleitungen oder Koaxialkabel sind verfügbar.

Vor- und Nachteile der Medienkonverter

Dank der Verwendung von Medienkonvertern lassen sich in vielen Bereichen Kosten einsparen, da die vorhandene Verkabelung bei der Installation von neuem Equipment weiter nutzbar bleibt. Beispielsweise stellen die Geräte oft eine ideale Lösung beim Umstieg von analoger auf digitale Technik dar. Auch die Nutzung von analogen Monitoren an digitalen Endgeräten ist dank der Singalkonvertierung möglich.

Tipps für die praktische Anwendung von Medienkonvertern

Beim Einsatz von Medienkonvertern ist darauf zu achten, ob es sich um passive oder aktive Geräte handelt. Aktive Geräte benötigen meist eine eigene Stromversorgung, die bereitzustellen ist. Auch die Umgebungsbedingungen sind zu berücksichtigen, da die Funktion durch beispielsweise zu hohe oder zu niedrige Temperaturen beeinträchtigt werden kann. Da eine große Vielfalt an Steckertypen und Normen existiert, ist sicherzustellen, dass die Medienkonverter mit den geeigneten Schnittstellen für die jeweiligen Geräte ausgestattet sind. Hier hilft ein Blick in die Produktspezifikation.