Hanwha Techwin

Hanwha Techwin - professionelle Überwachungstechnik für zuverlässige Videoüberwachung

Das südkoreanische Unternehmen Hanwha Techwin (ehem. Samsung Techwin, das Teil der Samsung Group) überzeugt mit hochwertiger Überwachungstechnik. Überwachungskameras, Videorekorder und IP-Netzwerkgeräte erfüllen hohe Qualitätsstandards und werden nach strengen Normen entwickelt und hergestellt. Produkte von Hanwha Techwin begeistern mit modernster Präzisionstechniken und innovativen Funktionen. Mehr erfahren >>

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Hanwha Techwin - zuverlässige und robuste Produkte für die Videoüberwachung

Das südkoreanische Unternehmen Hanwha Techwin bietet ein großes Produktportfolio aus dem Bereich der Überwachungstechnik. Die Produkte sind bestens für den Einsatz in der professionellen Videoüberwachung geeignet und kommen in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz. Hervorgegangen ist Hanwha Techwin aus Samsung Techwin, das Teil der Samsung Group war. Die Produkte wie Überwachungskameras, Videorekorder und IP-Netzwerkgeräte erfüllen hohe Qualitätsstandards und werden nach strengen Normen entwickelt und hergestellt. In der Produktion kommen modernste Präzisionstechniken zum Einsatz. Viele der Produkte sind mit innovativen Funktionen ausgestattet, die oft ausschließlich in den Geräten von Hanwha Techwin zu finden sind. Kunden der Technik profitieren dadurch von zahlreichen Vorteilen und können die Geräte mit hohem Mehrwert für Ihre Anwendungen einsetzen. In unabhängigen Produkttests erzielen die Geräte hohe Bewertungen. Auch passende Software für die professionelle Videoanalyse ist von Hanwha Techwin verfügbar.

Die Geschichte von Hanwha Techwin

Hanwha Techwin ist Teil der Hanwha Group und hat ihren Sitz in Changwon. Gegründet wurde der Vorgänger von Hanwha Techwin bereits im Jahr 1977 als Feinmechanik-Labor. Zu den ersten hergestellten Produkten zählten Kameras. Nachdem im Bereich der Flugtechnik auch Hubschrauber hergestellt wurden, entstand 1987 der Name Samsung Aerospace Industries. Das Flugzeug-Geschäft wurde schließlich 1999 an Korea Aerospace Industries verkauft. Der Name des Unternehmens änderte sich dadurch zu Samsung Techwin. Im Jahr 2005 kooperierte Samsung Techwin mit Pentax und startete auf dem südkoreanischen Markt für Digitalkameras. Im Jahr 2015 übernahm die Hanwha Gruppe Samsung Techwin und benannte das Unternehmen in Hanwha Techwin um.

Das Produktportfolio von Hanwha Techwin

Zur wichtigsten Sparte des Hanwha Techwin Produktportfolios zählen die Überwachungskameras. Sie sind in vielen verschiedenen Varianten für die Videoüberwachung Indoor und Outdoor verfügbar. Zum Sortiment gehören IP Dome Kameras, Bullet Kameras und die schwenk-, neig- und zoombaren PTZ-Kameras in vielen unterschiedlichen Auflösungen. Viele der Überwachungskameras sind direkt mit integrierter Infrarotbeleuchtung ausgestattet und eignen sich für die Überwachung bei Nacht und Dunkelheit. Ebenfalls von Hanwha Techwin verfügbar ist passendes Kamerazubehör wie diverse Objektive oder Halterungen für die Montage der Kameras an der Wand oder anderen Orten. Groß ist die Auswahl an Netzwerk Videorekordern von Hanwha Techwin. Sie erlauben die direkt Aufzeichnung des von den Kameras über das Netzwerk bereitgestellten Videomaterials. Je nach Gerät besitzen sie eine bestimmte Anzahl an IP-basierten Videokanälen. Die Aufzeichnung erfolgt auf internen oder externen Festplatten. Abgerundet wird das Sortiment von weiteren Produkten für die Überwachungstechnik wie Monitore, NAS (Network Attached Storage) und Videomanagement- oder Videoanalyse-Software.