• Vertrauen. Erfahren. Handschlagqualität.
  • Über 20 Jahre fundierte Erfahrung.
  • Experten Beratung.
  • Kostenloser Support.
  • B2B Kauf auf Rechnung.
  • Gratis Versand ab 100 € Bestellwert.

Funk Alarmzentralen

  • Produkt-
    sortiment
  • Ratgeber
    • Lieferzeit: 16 Stk. sofort
      zum Produkt
      • - 5 %
      Lieferzeit: 81 Stk. sofort
      Lieferzeit: 81 Stk. sofort
      zum Produkt
      • - 5 %
      Lieferzeit: 81 Stk. sofort
      Lieferzeit: 81 Stk. sofort
      zum Produkt
      • - 5 %
      Lieferzeit: 79 Stk. sofort
      zum Produkt
      • - 5 %
      Lieferzeit: 322 Stk. sofort
      Lieferzeit: 322 Stk. sofort
      zum Produkt
      • - 5 %
      Lieferzeit: 61 Stk. sofort
      Lieferzeit: 61 Stk. sofort
      zum Produkt
      • - 5 %
      Lieferzeit: 54 Stk. sofort
      Lieferzeit: 54 Stk. sofort
      zum Produkt
      • Lieferzeit: 21 Stk. sofort
        zum Produkt
        • Lieferzeit: 12 Stk. sofort
          zum Produkt
        • Listenpreis: 830,62 €
          809,68 € 680,40 €
            Lieferzeit: 32 Stk. sofort
            zum Produkt
          • Listenpreis: 890,12 €
            867,68 € 729,14 €
              Lieferzeit: 32 Stk. sofort
              zum Produkt
            • Listenpreis: 261,80 €
              255,20 € 214,45 €
                Lieferzeit: 14 Stk. sofort
                zum Produkt
              • Listenpreis: 854,42 €
                832,88 € 699,90 €
                  Lieferzeit: 8 Stk. sofort
                  zum Produkt
                • Listenpreis: 634,75 €
                  604,52 € 508,00 €
                  • - 5 %
                  Lieferzeit: 138 Stk. sofort
                  zum Produkt
                • Listenpreis: 634,75 €
                  604,52 € 508,00 €
                  • - 5 %
                  Lieferzeit: 121 Stk. sofort
                  zum Produkt
                  • Lieferzeit: 3-4 Wochen
                    zum Produkt
                    • Lieferzeit: 129 Stk. sofort
                      Lieferzeit: 129 Stk. sofort
                      zum Produkt

                     

                    RATGEBER


                    Aufbau und Funktionen von Funk-Alarmzentralen

                    Aufbau und Funktionen von Funk-Alarmzentralen

                    Funk-Alarmzentralen bestehen aus mehreren Komponenten und bieten die Möglichkeit zur flexiblen Anbindung verschiedener Alarmmelder. Das Gehäuse einer Funk-Alarmzentralle besteht aus robustem Material und ist meistens für die Aufputz-Montage vorgesehen.

                    Im Gehäuse befindet sich eine Hauptplatine, die für die Intelligenz der Alarmanlage zuständig ist. Die Hauptplatine ermöglicht eine vielseitige und meist einfache Anbindung verschiedener Alarmmelder wie Funk-Bewegungsmelder, Funk-Glasbruchmelder, Funk-Magnetkontakte, Funk-Sirenen etc. Für die Brandmeldetechnik können per Funk-Alarmzentrale zum Beispiel Funk-Rauchmelder eingebunden werden.

                    Zur Hauptplatine einer Funk-Alarmanlage gehört auch ein Funkmodul, das die Kommunikation zwischen der Funk-Alarmzentrale und den Funk-Alarmmeldern herstellt. Die meisten Alarmanlagenhersteller benutzen dafür eine bidirektionale, also wechselseitige Kommunikation zwischen der Funk-Alarmzentrale und den Funk-Alarmmeldern. Das ermöglicht auch die permanente Zustandsüberwachung der einzelnen Alarmmelder.

                    Sollte bei einem der Funk-Alarmmelder ein Problem auftreten wie ein zu niedriger Batteriezustand oder eine nicht konstante oder nicht ausreichende Funkreichweite, dann leitet die Funk-Alarmzentrale sofort Gegenmaßnahmen ein, indem sie eine Störungsmeldung auf dem Display oder dem Bedienteil darstellt. Diese Störungsmeldung wird je nach Ausstattung ebenfalls per Push-Nachricht an den Betreiber auf ein mobiles Gerät wie z.B. ein Smartphone oder ein Tablet gesendet.

                    Versuchte Manipulationen am Alarmmelder wie das Abdecken, Abreißen oder Zerstörung des Geräts werden dank der ständigen Überwachung der einzelnen Alarmmelder von der Funk-Alarmzentralle als Sabotage verstanden. Sie löst dann unverzüglich Alarm aus.

                    Übermittlung eines Alarms durch die Funk-Alarmzentrale

                    Die Übermittlung der Alarme an den Betreiber oder die NSL Notrufserviceleitstelle lässt sich mit einer modernen Funk-Alarmzentrale aus Sicherheitsgründen auf zwei verschiedenen Wegen realisieren.
                    Der erste Weg findet über IP statt, also über das Internet. Dafür wird ein Anschluss an einen Router benötigt.
                    Der zweite Weg nutzt GSM (Mobilfunk) mithilfe eines GSM-Wählgerätes. Für diese Art der Alarmübertragung ist eine spezielle GSM Mobilkarte erforderlich.

                    Unser Experten-Rat: Wir empfehlen unbedingt, beide Übertragungswege einzurichten. Fällt nämlich aufgrund eines Stromausfalls der Router oder das Netzwerk aus, kann die Funk-Alarmanlage die Alarme auf diesem Weg nicht mehr übertragen. Der zweite Übertragungsweg über das GSM Wählgerät funktioniert auch bei Stromausfall, denn dieses ist akku-gepuffert.

                    Immer beachten: Eine Funk-Alarmanlage bringt nicht viel, wenn sie im Alarmfall niemanden benachrichtigen kann.

                    Verdrahtete Alarmzentralen, die mit einem Funk-Modul ausgestattet sind, können per Kabel oder per Funk mit den Meldeeinrichtungen verbunden werden. Es entsteht Hybridalarmanlage, die die Vorteile einer verdrahteten Alarmanlage und einer Funk-Alarmanlage vereint. Neue Meldeeinrichtungen sind per Funk ohne aufwendige und teure Verkabelungsarbeiten integrierbar. Das ist durch Mauern und über Grundstückgrenzen hinweg möglich. Da viele Alarmzentralen Steckplätze für Erweiterungsmodule besitzen, kann die Kapazität der Anlagen problemlos erweitert werden.
                    Auch für den autarken Einsatz im Außenbereich sind von Herstellern wie Videofied Funk-Alarmzentralen erhältlich.

                    Stromversorgung von Funk-Alarmzentralen

                    Die Stromversorgung einer Funk-Alarmzentrale erfolgt über einen Stromanschluss. Alle Funk-Alarmzentralen renommierter Hersteller wie Telenot, Videofied, Ajax, Jablotron, Risco und Hikvision verfügen über Akkus, die in Falle eines Stromausfalls die Energieversorgung für eine begrenzte Zeit aufrechterhalten können. Die Zeiten sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich und liegen zwischen 4 Stunden und 2 Tagen.

                    Steuerung und Einrichtung von Funk-Alarmzentralen

                    Die Steuerung und Einrichtung einer Funk-Alarmzentrale ist über ein integriertes Bedienteil in der Alarmzentrale oder ein separates Bedienteil möglich.
                    Auch über eine App ist die Steuerung der Funk Alarmzentrale möglich. Manche Hersteller wie Ajax ermöglichen sogar eine komplette Programmierung des gesamtes Alarmsystem per App.

                    Zusatzfunktionen von Funk-Alarmzentralen

                    Intelligente Funktionen wie Erstmelder-Erkennung, Gehtestfunktionen, Ereignisspeicher, Langzeitspeicher oder Schleusenfunktionen erleichtern die Einrichtung und den Betrieb von Funk-Alarmzentralen. Über Relais- und Transistorausgänge können außerdem weitere elektrische Verbraucher per Funk-Alarmzentrale geschaltet werden.

                    Vorteile von Funk-Alarmzentralen

                    Von der schnellen und unkomplizierten Montage bis hin zu dem Einlernen der Funkmelder ist eine Funk- Alarmzentrale weitaus schneller funktionsfähig als eine rein kabelgebundene Alarmzentrale. Schon aufgrund der nicht benötigten Kabelverlegungen ist ein Funk-Alarmsystem bequemer und schneller aufzubauen.

                    Aber Vorsicht! Die schnelle und unkomplizierte Montage bedeutet nicht, dass Kenntnisse über Einbruchmeldetechnik nicht benötigt würden. Um eine zuverlässig funktionierende Funk-Alarmanlage sorglos zu betreiben, sind Kenntnisse über der richtigen Auswahl und Montage der Alarmkomponenten notwendig.

                    Nachteile von Funk- Alarmzentralen

                    Funk-Alarmzentrallen besitzen vor allem im professionellen Bereich potentielle Nachteile gegenüber kabelgebundenen Alarmzentralen. Funk-Alarmzentralen haben keine VdS Zertifizierung und können somit nicht für alle Arten der Objektsicherung genutzt werden. Allgemein ist die Übertragung per Funk gegenüber kabelgebundenen Alarmanlagen störungsanfälliger und unzuverlässiger.
                    Oft liegt es am unsachgemäßen Einbau, aber auch an der Anfälligkeit durch die Funkübertragung. Auf dem Markt gibt es diesbezüglich zwischen den Herstellern massive Qualitätsunterschiede.

                    Tipps für die praktische Anwendung einer Funk-Alarmzentrale

                    Beim Kauf einer Funk-Alarmzentrale ist darauf zu achten, dass für spätere Erweiterungen genügend Kapazitäten vorhanden sind. Besonders praktisch sind Funk-Alarmzentralen, in denen zahlreiche Steckplätze zur Erweiterung vorgesehen sind oder die eine hohe Anzahl an Meldelinien vorweisen. Die Reichweite für die Funkanbindung von Komponenten ist immer abhängig von den lokalen Gegebenheiten und nur vor Ort zu berechnen. Es ist daher zu prüfen, ob die vorgesehenen Übertragungsstrecken per Funk oder Kabel zu überbrücken sind.

                    Unser Tipp! Eine Funk-Alarmzentralle sollte immer mittig im Gebäude montiert werden. Das erspart notwendige Funkerweiterungen und dementsprechend Kosten. Die Funkreichweiten der einzelnen Funkmelder zur Funk-Alarmzentrale sollten vor der Montage geprüft werden.

                    Achtung! Starke elektromagnetische Einflüsse wie Beispielsweise ein GSM-Funkmast in der Nähe des abzusichernden Gebäudes können die Funktionalität der Funk-Alarmanlage massiv beeinträchtigen.

                    Beim Kauf einer Funk-Alarmzentrale und der zugehörigen Komponenten sollte nicht nur auf renommierte Hersteller gesetzt werden, sondern auch darauf geachtet werden, wo das Produkt gekauft wird. Der Support bei eventuell auftretenden Problemen nach dem Kauf ist sehr wichtig. Eine qualifizierte Beratung vor dem Kauf ist immer empfehlenswert. Unsere Techniker stehen Ihnen für eine ausführliche Expertenberatung gerne zur Verfügung.


                    Erfahren Sie mehr zum Autor des Inhalts:

                    Bogdan Tamasan

                    Bogdan Tamasan

                    Herr Bogdan Tamasan ist seit 1994 in der Sicherheitsbranche tätig und seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der ESA GmbH German Protect mit über 27-jähriger Erfahrung im Bereich Sicherheitstechnik, Schutz, Prävention, Planung und Projektentwicklung. In seiner Tätigkeit als Sicherheitsberater für verschiedene Konzerne und Institutionen europaweit, konnte sich Herr Tamasan in dieser langen Zeitspanne eine fundierte und praxisnahe Erfahrung und Wissen aneignen, welches von Jahr zu Jahr durch verschiedene System- und Partnerzertifizierungen vertieft wurde. Ein kleiner Auszug seiner Zertifizierungen: Axis Solutions Partner, IHK zertifizierte Fachkraft für Video-Sicherheitstechnik, Hikvision Professional Partner, Vivotek Expert, Hanwha Security Engineering, Mobotix Advanced Partner, Avigilon Partner, Sony Video Security Gold Partner, Flir Partner, Eneo System Integrator, Bosch Partner, Seetec Professional, Milestone Partner, Wave Professional, Aimetis Certifed, zertifizierter Telenot Facherrichter und Stützpunkt, Planung und Einbau von Einbruchmeldeanlagen nach VdS 2311 und VDE 0833, Q-Geprüfte Fachkraft für Rauchmelder gemäß DIN 14676, Videofied zertifizierter Partner, Risco Certified, Jablotron zertifizierter Partner, Ajax zertifizierter Partner, rayTec Professional SimonsVoss Partner usw.